Herzlich Willkommen!

 

 

Eine perfekte Chancenauswertung sicherte den glücklichen Auswärtssieg beim SCN!

Bericht:  

FSA mit Sieg im letzten Auswärtsspiel der Saison 2018/2019 beim SC Niederhone 1910 e.V.

Unsere erste Mannschaft gewann ihr letztes Auswärtsspiel in dieser Saison mit 3:1 beim SC Niederhone und eroberte sich damit Platz 5 in der Tabelle zurück. Bei bestem Wetter konnten wir in einer sehr fairen Partie einen sowohl glücklichen als auch geschickten Erfolg einfahren, da der SCN fahrlässig mit seinen Chancen umgegangen ist und wir aus 4 Torchancen 3 Tore erzielten.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen, mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Beide Mannschaften versuchten über ihr Kombinationsspiel im Mittelfeld in die gegnerische Hälfte zu gelangen, was anfangs jedoch nur bedingt funktionierte. Meistens war in den gut stehenden Abwehrreihen Endstation. Mitte der ersten Halbzeit übernahm Niederhone das Kommando und konnte sich die ersten guten Torchancen erarbeiten. Unsere Jungs beschränkten sich auf ihr berüchtigtes Konterspiel und konnten mit den beiden Spitzen Hesse/Stieff die ersten Akzente setzen. Nachdem Wagner und Schindewolf auf Seiten der Heimelf 2 Hochkaräter liegengelassen haben, klingelte es auf der anderen Seite. Felix Hesse konnte sich im Zweikampf durchsetzen und Keeper Stefan König mit einem Distanzschuss zum 1:0 für unsere Farben überwinden. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel kein verändertes Bild. Niederhone riss das Heft des Handelns an sich und versuchte sich immer wieder über die Mitte durchzusetzen. Wir standen nun noch etwas tiefer und stellten auf eine 4er Abwehrkette um, um den Weg durch die Mitte möglichst zu verhindern. Der SCN rannte weiter unermüdlich an, scheiterte aber entweder an unserer bestens aufgestellten Nummer 1 Lucas Wassmann oder vergab beste Chancen kläglich, darunter auch einen Strafstoß. In der 70. Minute sollte es dann aber doch passieren. Nach feiner Flanke von Nico Buchholz stieg Niederhones Haberland am höchsten und konnte Keeper Wassmann überwinden. Der Klärungsversuch von Niklas Auweiler endet schließlich zum viel umjubelten Ausgleich im Netz.

Wer jetzt dachte, dass der Bann gebrochen war und unsere Mannschaft einbrechen würde, sah sich allerdings getäuscht. Eine super moralische Einstellung und auch einen Reifeprozess, den die Jungs in der Vergangenheit gegangen sind, ließ niemanden hektisch werden. Wir spielten weiterhin unser Spiel mit dem Wissen, dass wir an guten Tagen nur wenige Chancen benötigen, um ein Spiel zu entscheiden. Und so kam es wie es kommen musste. Auf der einen Seite wurden beste Chancen reihenweise liegengelassen und auf der anderen Seite netzte unser Stürmer Jan „Kalli“ Stieff freistehend zum 2:1 ein (82.).

Die Mitte wurde von unseren 6ern nun deutlich besser bearbeitet, wodurch die letzten Minuten fast ausschließlich über Außen gespielt wurde. Mit dem Schlusspfiff wurde der letzte Funken Hoffnung der Heimelf auf etwas zählbares in dieser Partie durch den eingewechselten Florian Süß zunichte gemacht. Er umkurfte den gegnerischen Keeper nach einem Befreiungsschlag und schlenzte den Ball gekonnt mit rechts ins lange Eck (92.) und machte den Auswärtssieg perfekt!

Man war sich nach dem Spiel auf dem gesamten Sportplatz einig: Im Normalfall nimmt dieses Spiel kein gutes Ende für unsere Mannschaft, da Niederhone ein deutliches Chancenplus vorzuweisen hatte. Aber der Fussball schreibt bekanntlich seine eigenen Gesetze und es spricht für den Charakter und die Reife unserer Jungs, zu keiner Phase dieses Spiels in Hektik zu verfallen und eiskalt zuzuschlagen, wenn sich nur der Hauch einer Möglichkeit bietet. Und so reichen einem auch manchmal 4 Chancen, um 3 Tore zu erzielen und den Platz als Sieger zu verlassen.

Dem SCN wünschen wir viel Erfolg für das letzte Serienspiel bei der TSG Bad Sooden-Allendorf. Für unsere Jungs geht es am kommenden Samstag, den 25.05.19 im letzten Heimspiel der Saison gegen die SG Wehretal. Anpfiff ist um 15:30 Uhr (Vorbericht folgt).

Wir wünschen euch allen einen guten Start in die Woche!
 

Es spielten: Lucas Wassmann - Sebastian Lenz, Nils Kotte, Marcel Müller - Sebastian beck, Nico Marquardt, Gabriel Kuric (75. Julian Schädler), Jonas Klippert, Niklas Auweiler - Jan Stieff, Felix Hesse (88. Florian Süss)

Die Ersatzbank: Dirk Rannio, Julian Schädler, Florian Süss

Die Tore: 0:1 Felix Hesse (27'), 1:1 Arne Haberland (70'), 1:2 Jan Stieff (82'), 1:3 Florian Süss (90'+3)

Spieler des Spiels: Lucas Waßmann: Mit seinen zahlreichen Paraden hielt er unser Team im Spiel!

Schiedsrichter: Veit Borschel (SG Pfaffenbachtal/Schemmergrund)

(fs)


Termine

Keine Termine