Herzlich Willkommen!

 

 

An dieses Spiel wird man sich im FSA-Lager noch lang erinnern. Erst nach 120 umkämpften Minuten war in der ersten Runde des AKE-Kreispokals endlich ein Sieger ermittelt worden.

Bericht: Dass das Spiel gegen den B-Ligisten SG Hopfelde/Hollstein/Walburg kein Spaziergang in die nächste Runde werden würde, war den meisten FSA-Akteuren von vornherein klar. Daher lautete das ausgegebene Ziel einfach nur: Gewinnen!

Zumal auf unserer Seite viele Akteure fehlten, wie zum Beispiel Lucas Harbich, Nico Marquardt, Christian Schröter, Sebastian Lenz und Juri Paul.

Trotzdem erwischte unser Team einen guten Start und bekam den Gegner besser in den Griff. Und so führte der erste gute Angriff direkt zur Führung: Janosch Thomas wurde auf links geschickt und schoss den Ball am Torwart vorbei in Richtung Tor. An dem langsam rollenden Ball grätschten Stefan Böttner und ein Gegenspieler vorbei, aber ohne diesen zu berühren. Somit konnte sich Thomas für den ersten Pflichtspieltreffer der Saison feiern lassen. Und nur sechs Minuten später führte unsere Mannschaft schon 2:0. Niklas Auweiler hatte einen Pass aus dem Mittelfeld bekommen, einen Spieler ausgedribbelt und den Ball links unten versenkt.

Mit der beruhigenden Führung ließ man die Sache nun etwas ruhiger angehen, was sich zehn Minuten vor der Pause rächen sollte. Da Silva erzielte nach ungeahndetem Handspiel das 1:2. Die SG H/H/W war nun die bessere Mannschaft, aber bis zur Pause hielt die Führung.

Unverändert kam unsere Mannschaft aus der Pause, ebenso unverändert war die Leistung. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff erzielten die Gastgeber nach einem Abwehrfehler durch Guntow den Ausgleich. Und nach weiteren zehn Minuten war das Spiel gedreht: die Hausherren bekamen einen schmeichelhaften Strafstoß zugesprochen, den Noll souverän verwandelte.

Erst jetzt, viel zu spät, wachte unser Team wieder auf und drückte in der verbleibenden Spielzeit auf den erneuten Ausgleich. Doch Stieff, Thomas per Pfostenschuss und Niklas Auweiler konnten den Ball nicht im Tor unterbringen. Die Partie wurde nun immer hitziger, die Hausherren agierten mit vielen Fouls, vor allem Marcel Müller wurde mehrfach angegangen. Auch in der letzten Spielminute wussten sich die Gastgeber an der rechten Strafraumgrenze nur per Foulspiel zu helfen. Und so war es Linksfuß Müller der sich den Ball zurecht legte. Dieser zog wuchtig ab und versenkte den Ball flach im langen Eck - der umjubelte Ausgleich in allerletzter Sekunde, denn Schiedsrichter Erwin Schellhase pfiff sofort ab.

Das bedeutete: Verlängerung, noch zwei mal 15 Minuten.

Dort entwickelte sich ein Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Doch den entscheidenden Treffer konnte FSA für sich verbuchen. Ein erneuter Freistoß flog quer durch den Strafraum auf den Fuß von Thomas, der nur noch einschieben musste und damit seinen Doppelpack vollendete.

In den zweiten 15 Minuten wurde nur noch wenig Fußball gespielt. Viele Fouls prägten das Spiel, die Hausherren rannten an und versuchten mit allen Mitteln erneut auszugleichen, was vorallem unser Torwart zu spüren bekam. Zudem war Niklas Auweiler nach einer Unsportlichkeit mit gelb-rot vom Platz geflogen. Doch auch in Unterzahl spielten die Kleeblätter die knappe Führung nach Hause und ziehen damit in die nächste Runde des Kreispokals ein, Gegner wird dort der Lichtenauer FV sein.

Spieler des Spiels: Janosch Thomas: Mit seinem Doppelpack war er maßgeblich am Pokalerfolg beteiligt. Bei einem weiteren Pfostenschuss hatte er Pech, auch sonst war er ein ständiger Unruheherd in der Offensive.

Es spielten: Lucas Waßmann - Viktor Witzel-Paul, Leon Auweiler, Nils Kotte, Oliver Heeg, Matthias Nobach - Jonas Klippert, Marcel Müller, Niklas Auweiler (60. Florian Süss) - Stefan Böttner (50. Jan Stieff), Janosch Thomas

Die Tore: 0:1 Janosch Thomas (14'), 0:2 Niklas Auweiler (20'), 1:2 Walmir Rodrigues da Silva Junior (35'), 2:2 Marcel Guntow (57'), 3:2 Denis Noll (66' / Foulelfmeter), 3:3 Marcel Müller (90'), 3:4 Janosch Thomas (99')

Die Ersatzbank: Dominik König, Jan Stieff, Florian Süss

Der Schiedsrichter: Erwin Schellhase (SG Solz)

(fs)


Termine

Keine Termine