Am Mittwoch stand das Nachholspiel der Zwoten gegen die SG HopfeIde/HoIIstein an.
Als krasser Außenseiter trat das Team von Coach Olli Heeg auf dem neuen Kunstrasenplatz in Hessisch Lichtenau an.
 
Von Beginn an riss der Favorit das Spiel an sich, und drängte mit der Offensive um EI Habachi, Sedlak und Co. auf den Führungstreffer. Dieser sollte schon nach 12
Minuten fallen, als ein Stellungsfehler zur Führung des Gastgebers genutzt wurde. Die Kleeblatt-Reserve steckte aber nicht auf und nach einem tollen Spielzug über Leon Auweiler war Marcel Thiel auf dem Posten und sorgte für den Ausgleich.
Doch die Offensive von HopfeIde/HoIIstein erwies sich an diesem Tag zu stark für unser Team.
 
Erst Nico Ackermann, dann Marcel Guntow sorgten für die 3:1 Führung für das Heimteam.
Nach der Pause versuchte unsere Mannschaft die jetzt mit drei Stürmern angreifende Gastgeber im Griff zu halten, doch ein unglückliches Eigentor von Florian Süss begrub alle Hoffnungen. In der Folge schoss sich die Offensive von Hopfelde/ Hollstein warm und erhöhte bis auf 8:1 . Den Schlusspunkt aus Kleeblatt-Sicht setzte Milad Schäfer, der mit dem Schlusspfiff einen Freistoß herrlich in den Winkel verwandeln konnte.
Jetzt heißt es nach zwei herben Niederlagen gegen die Favoriten der Liga: Mund abputzen und voller Fokus auf das kleine Derby der Reserven am Samstag in Wanfried!