Herzlich Willkommen!

 

 

Spaß und Freude, Torjubel und Mannschaftsgeist!
Zur wöchentlichen Abfrage der Mittwochs-Trainingsbeteiligung schloss sich die Bitte des Bambini-Trainers an: Gemäß dem Motto „Nach dem Turnier – ist vor dem Turnier“. Ich bitte euch nun um Rückmeldungen, welche/r Nachwuchskicker/in am 11.09.2021 in Niederhone dabei sein kann.
Der vorläufige Mannschaftskader umfasste eine Stärke von 12 G-Junioren. Am Turniertag erfolgten jedoch krankheitsbedingte Absagen, sodass die Bambinis mit 9 Spielern nach Niederhone reisten.

 

Der Kader:
Jonas Nobach und Jakob Schröter (Torhüter im Wechsel)
Sophia Lenz, Jamie Feller, Klemens Otto, Lian Schäfer, Laurenz Eckardt, Lennox Grimm und Paul Göbel (Feldspieler/in)
Das Betreuer-Team um Matthias Nobach, Christian Schröter und Milad Schäfer empfing das Team um 09:45 Uhr auf der Sportplatzanlage bei angenehmen Temperaturen, um nach anstrengender Trainingseinheit am Mittwoch das Erlernte im Spiel anzuwenden. Der „Aktiv-pro“-Trikotsatz sollte nun mit einem ersten Sieg eingeweiht werden. Chancen dazu sollten sich am Samstagvormittag gleich 4 an der Zahl bieten, denn: Das Teilnehmerfeld entsprach den Teams der Vorwoche. Dieses Mal waren auch die Bambinis der JSG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund vertreten. Die Mannschaft des TSV Netra hatte erneut die Teilnahme abgesagt.
 
Die Trikots wurden verteilt, die Hosen und Stutzen zurechtgelegt und schon blitzten die Kinderaugen voller Vorfreude auf die bevorstehenden Begegnungen. Etwas Nervosität herrschte selbstverständlich auch. Für unseren jüngsten Spieler des heutigen Kaders, Lian Schäfer, war es schließlich die erste Teilnahme an einem Bambini-Turnier. Sein Premierenturnier bestritt des weiteren Laurenz Eckardt, der in den Trainingseinheiten voller Selbstbewusstsein im Torabschluss strotzte. Gut gelaunt gingen die liebevollgenannten Stars von Morgen zum Einspielen auf den Rasen. Wie bei den großen Profis, versammelten sich die kleinen Profis unmittelbar vor dem ersten Spiel gegen die JSG H/N/U im Mannschaftskreis und stimmten sich auf das Spiel ein. „Warum haben wir uns heute hier getroffen?“, stellte der Trainer die Frage an und in die Runde. Nach kurzer Überlegung die beste Antwort im Kollektiv: „Na weil wir Fußball spielen wollen. Und gewinnen möchten. Und Trainer, weil wir Spaß haben möchten!“ Damit war eigentlich das Wesentliche geklärt. Um die Nervosität zu mildern, fragte Coach Matze Nobach, ob jeder Spieler einen Lieblingstorjubel habe. Daraufhin durfte jeder Spieler seinen individuellen Torjubel präsentieren. Von laut brüllen bis hin zu beide Arme hochreißen, war so allerhand Kreatives in den Kinderszenen dargelegt worden.
Das Spiel begann und die erste Kickertraube bildete sich, der Kampf um das runde Leder startete. Der flinke Paul Göbel schnappte sich aus der Menge den Ball und leitete eine sehenswerte Aktion auf das H/N/U-Gehäuse ein. Nach 5 Spielminuten dann der erste FSA/Wanfried Jubel: Lennox Grimm traf zur 1:0 Führung. Wuchtig konnte er das Leder in die Maschen schießen. Zwei Zeigerumdrehungen später folgte der 2. Treffer unserer Kinder. Paul Göbel konnte den Ball im gegnerischen Tor unterbringen. Die Freude war groß. Vom Keeper über den Trainerstab bis hin zu den Eltern – im JSG FSA/Wanfried Lager war die Stimmung hervorragend. Mit diesem 2:0 endete dann auch der Turnierauftakt unserer Mannschaft. Entgegen der ursprünglichen Vereinbarung, dass nach dem ersten Spiel der Torhüter gewechselt würde, fragte Jonas Nobach seine Mannschaftskollegen, ob er ein weiteres Spiel die Position betreuen könne. „Ich habe ja gar nichts halten müssen“, gab der Schlussmann zum Besten.
 
Das zweite Spiel mit Kleeblattbeteiligung stand gegen den Gastgeber an. Der SC Niederhone bat zum heißen Tänzchen. Dieses Spiel sollte für Keeper Jonas mehr Ballkontakte, Paraden und Fußballaktionen bringen – eventuell sogar mehr als ihm lieb sein würde. Die Abwehr um Jakob Schröter, Jamie Feller und Sophia Lenz wurde ein ums andere Mal gefordert. Vincent Simon – SCN-Akteur und Schulfreund vom JSG-Torwart – war es, der schnell das Ergebnis für die Hausherren in die Höhe trieb. Am Ende der 9 Minuten Spielzeit resultierte eine 0:4 Niederlage aus Sicht der G-Junioren der Meinharder/Wanfrieder. Im anschließenden Besprechungskreis wandte sich Trainer Matze an sein Team, um mit den Schützlingen die „Neiderlage“ zu besprechen. „Das erste Spiel haben wir gewonnen. Das zweite Spiel gerade leider nicht. Jetzt wissen wir wie es sich anfühlt zu gewinnen und zu verlieren. Eine wichtige Erfahrung. Niederlagen sind nicht schlimm, denn davon wird die Welt nicht untergehen. Klar machen Siege mehr Spaß und Freude. Gut an der Niederlage ist auch, dass wir im nächsten Spiel wieder alles versuchen können, um das gute Gefühl des Erfolges zurückzuerlangen.“ Mit verständnisvollen Blicken, Zuversicht und dickem Grinsen in den Gesichtern, wollte man die Niederlage mit Laugenstangen und Getränken vergessen machen.
 
Gestärkt und mit einer Spiellänge Pause ging man ausgeruht in die dritte Partie des Vormittags. Gegen die 07er aus Eschwege wurde dann der Torwartwechsel vollzogen. Jakob Schröter streifte sich das orange-graue Torwarttrikot über und Jonas Nobach schlüpfte in das dunkelblaue Mannschaftstrikot, um als Feldspieler zu agieren. Die Startformation wurde von 6+1 auf 5+1 geändert, da die 07er mit 6 Spieler/innen das Turnier bestritten. Jamie, Lian, Sophia, Jonas und Klemens standen parat. Der Anpfiff ertönte und ab ging die Post. Die Abwehr stand gut und nach Balleroberungen wurde der Weg Richtung Eschweger Tor eingeschlagen. Jonas konnte den Ball behaupten und im Tor der Kreisstädter unterbringen: Das 1:0. Es dauerte nicht lang und Jonas traf erneut. Nach erfolgreichem Laufduell nebst Linksschuss zappelte der Ball zum 2:0 im Netz. Sein erster Doppelpack im Dress seines Lieblingsvereins. Paul, Laurenz und Lennox wurden eingewechselt. Der 31er der JSG, Paul Göbel, bugsierte den Ball zur 3:0 Führung ins Jugendtor und lief jubelnd über das Feld in Richtung eigenen Torwart. Freude pur. In der Folgezeit drehte Laurenz Eckardt so richtig auf. Schnell und ausdauernd lief unser 9er über das Spielfeld, umkurvte 2 Gegenspieler und behielt die Übersicht. Der vierte Torjubel des Spiels für unsere Farben. Zu guter Letzt schnürte auch Laurenz seinen ersten Doppelpack seiner noch jungen FSA/Wanfried-Karriere. Fast im Alleingang bahnte er sich den Weg Richtung Tor und ließ dem Torwart der Eschweger keine Chance.
 
Das letzte Spiel des Turniers bestritt das Team von der Frieda gegen das Aufgebot der JSG Sontra/Wichmannshausen. Erneut stand Jakob Schröter zwischen den Pfosten. Klemens Otto und Jamie Feller nahmen vorerst auf der Auswechselbank Platz. Beide hatten auf die Trainerfrage „Wer erst mal eine Pause brauche?“ mit „Hier“ geantwortet bzw. gerufen. Auch da merkte man den Teamgeist, denn in den letzten 9 Spielminuten des Tages zeigte sich die Kameradschaft untereinander, dass man freiwillig für den Sportsfreund/die Sportsfreundin seinen Platz auf dem Feld überließ. Und so dauerte es eine Weile ehe das erste und einzige Tor der Partie fallen sollte. Der gut aufgelegte Wirbelwind Paul schoss seine Mannschaft mit seinem insgesamt 3. Turniertreffer auf die Siegerstraße.
 
Auch wenn die Ergebnisse im Bambinifußball - wenn überhaupt - zweitrangig sind, resümierten die Kids um das Trainertrio einen erfolgreichen Vormittag sehr selbstbewusst mit: „Wir hatten echt Spaß. Wir haben 3 Spiele gewonnen und nur eins verloren. Wir haben uns eine Goldmedaille verdient!“. So folgte die Siegerehrung durch die SCN-Verantwortlichen Zingrebe und Simon. Und ja, die Kinder hatten sich in der Tat Medaillen verdient. Wie in der Vorwoche auch waren die Nachwuchstalente die Helden des Tages. Folgerichtig ernteten die 5 Teams unter Medaillen-, Getränke- und Lutscherausgabe gebührenden Applaus der Verantwortlichen, Trainer, Eltern und Zuschauer.
 
Vielen Dank an den Ausrichter des Turnieres. Wir hatten sehr viel Spaß bei euch und freuen uns auf ein Wiedersehen am kommenden Samstag in Eschwege.

Termine

19 Sep 2021
12:30 - 14:15 Uhr
SG FSA II - SV 07 Eschwege (KLB)
19 Sep 2021
15:00 - 16:45 Uhr
SG FSA - TSG Fürstenhagen (KOL)