Herzlich Willkommen!

 

 

Keine Punkte zu Hause gegen die SG Meißner 1972 e.V. !
Ein gebrauchter Sonntag, für beide Mannschaften. 0 Punkte und 3:11 Tore lautet die ernüchternde Bilanz gegen die Gäste der SG Meißner. Die #zwote erwischte dabei einen komplett gebrauchten Tag, bei der ersten reichte es nur zu 60 guten Minuten.

 

FSA 2 vs. Meißner 2 - 2:8 (1:2)
 
Die Mannschaft ist hochmotiviert gegen die Gäste in den Spieltag gestartet, 3 Punkte war bei allen Beteiligten der Plan. Den Gästen, mit dem bis dato zweitschlechtesten Angriff und den meisten Gegentoren aller Mannschaften der Liga, sollte von Beginn an gezeigt werden wer der Herr im Haus und wer als Sieger vom Platz geht. Nach gut 25 Minuten war es Malzfeld, der die Gäste mit 1:0 in Führung schoss. Es gab Möglichkeiten hüben wie drüben, aber wirklich brenzlig wurde es zunächst nicht. Nachdem Burgener kurz vor der Pause noch auf 0:2 erhöhen konnte, gingen die ersten Köpfe unserer Mannschaft nach unten. Erst Routinier Christian Schröter fasste sich ein Herz und konnte quasi mit dem Pausenpfiff verkürzen. Das 1:2 zu einem eigentlich psychologisch guten Zeitpunkt.
In der zweiten Halbzeit machte lediglich Alex Paul das Spiel noch einmal spannend, als er den 2:3 Anschlusstreffer markieren konnte, nachdem Siebald zuvor für die Gäste auf 1:3 erhöhte. Was die Zuschauer dann allerdings ab der 72. Spielminute zu sehen bekamen, kam einer Arbeitsverweigerung gleich. Binnen 15 Minuten mussten noch 5 weitere Treffer hingenommen werden! Es ist nicht die Anzahl der Gegentore, es ist die Art und Weise die schockierte. Bei nahezu jedem Gegentor standen mehr eigene Spieler an der Mittellinie und schauten zu anstatt in der Abwehr zu helfen die drohende Klatsche abzuwenden. Keeper Kevin Kowol war zu diesem Zeitpunkt - und das ist genau so gemeint – die ärmste Sau auf dem Platz!
Der gute Teamgeist der Mannschaft war in diesem Spiel leider nicht zu erkennen und so steht eine herbe Niederlage, die so nicht hätte sein müssen und den 13. Tabellenplatz bedeutet.
 
FSA vs. Meißner – 1:3 (1:0)
 
Viel vorgenommen hat sich auch unsere erste Mannschaft. Gegen die SG Meißner sollte der zweite 3er der Saison her. Und das Spiel begann gut! Nach kurzer Abtastphase war es Noah Eisenhuth, der seinen zweiten Saisontreffer erzielte und nach 8 Minuten zur Führung schoss. Die Mannschaft blieb weiterhin dran und wollte direkt nachlegen, jedoch wurde es versäumt die guten Angriffe zielstrebig zu Ende zu spielen. So kamen die Gäste etwas besser ins Spiel und auch zu ihren ersten Chancen. Dennis Tröger erwischte allerdings eine gute erste Halbzeit und hielt uns das ein ums andere Mal im Spiel. Die gesamte Mannschaft verteidigte gut und ging nicht unverdient mit der Führung in die Pause.
Im zweiten Durchgang fingen früh an die Kräfte nachzulassen, was auch der hohen Laufbereitschaft in der ersten Hälfte geschuldet war. So kam Meißner immer näher dran, an den Ausgleich. Dieser sollte dann nach etwas mehr als einer Stunde fallen. Dennis Baum war es, der den verdienten Ausgleich erzielte. Wer jetzt dachte, dass die Mannschaft zusammenbricht, sah sich getäuscht. Mit Kampfgeist, Leidenschaft und einem guten Dennis Tröger wurde das Unentschieden verteidigt. Der Spielfluss war jedoch lange nicht mehr so gut wie in den ersten 45 Minuten. Die Fehlpässe häuften sich und die Unsicherheit war allen anzumerken. So kam es wie es kommen musste: Malzfeld per direktem Freistoß und Pressler nach einem Konter entschieden dieses Spiel, das am Ende verdient verloren ging. Der Geist der Mannschaft lebt, auch wenn es die Ergebnisse aktuell nicht wiedergeben. Nach dem blamablen Auftritt gegen BSA zeigten sich alle Spieler besser eingestellt, gerade die jungen Spieler konnten überzeugen und andeuten, welches Potenzial in ihnen steckt!
 
Köpfe hoch, Männer! ☘

Termine

Keine Termine