Herzlich Willkommen!

 

 

Viel vorgenommen haben sich die Spieler am ersten Spieltag der neuen Saison gegen den SC Niederhone.
Mit viel Druck sollte der Gast zu Beginn der Partie überrascht werden, was jedoch früh zunichte gemacht wurde. Nach nur 6 Minuten traf Marcel Wagner zum 1:0 für den SCN. Kurz geschüttelt konnten die ersten Annäherungsversuche auf das Tor von Gästekeeper Heidrich gestartet werden. Und die erste nennenswerte Chance sollte den 1:1 Ausgleich durch Lucas Harbich bringen 13.). In der Folge plätscherte das Spiel etwas vor sich hin mit wenigen Chancen auf beiden Seiten. Der Mann des Tages sollte sich vor der Pause jedoch noch zwei Mal zu Wort melden. Tim Schindewolf traf nach einem individuellen Fehler und einer Unstimmigkeit unserer Abwehr doppelt zum 1:3 Pausenstand.
Was in Halbzeit zwei auf dem Sportplatz in Schwebda passierte, war schier unglaublich. Es mangelte an Einstellung, Kampfgeist, Leidenschaft und Hingabe. All den FSA-Tugenden also die uns in den letzten Jahren so erfolgreich gemacht haben. Innerhalb von 2 Minuten war es erneut Schindewolf, der den Sack endgültig zu schnürte. Die Mannschaft ergab sich völlig den Angriffen der Gäste und sollte bis zur 79. Spielminute mit 1:7 in Rückstand geraten. Lucas Harbich gelang zwar noch ein zweiter Treffer zum 2:7 Endstand, das Entsetzen der Zuschauer und Spieler über diesen völlig verkorksten Saisonstart jedoch war allen anzumerken.
 
Es spielten: Kevin Kowol – Viktor Witzel-Paul, Nils Kotte, Marcel Müller, Leonard Frölich - Jan Stieff, Niklas Auweiler, Nico Marquardt (46. Juri Paul), Noah Eisenhuth, Lucas Harbich, Niklas Walter (31. Daniel Kramer / 59. Tobias Sponer)
 
Die Bank: Daniel Kramer, Jannik Kramm, Juri Paul, Tobias Sponer
 
Die Tore: 0:1 Marcel Wagner (6‘), 1:1 Lucas Harbich (13‘), 1:2 Tim Schindewolf (25‘), 1:3 Tim Schindewolf (35‘), 1:4 Tim Schindewolf (55‘), 1:5 Tim Schindewolf (57‘), 1:6 Felix Kalus (67‘), 1:7 Marcel Wagner (79‘), 2:7 Lucas Harbich (83‘)
 
Der Schiedsrichter: Kai Uwe Weber (SV Velmeden)
 
Als es nach einer halben Stunde schon 0:2 für die Gäste stand, sah man im Kleeblatt-Lager die Felle bereits davon schwimmen, doch eine taktische Umstellung und eine starke zweite Hälfte sicherten am Ende doch noch einen Punktgewinn.
 
Nach dem Auftaktsieg beim FC Eschwege wollte die Mannschaft von Coach Oliver Heeg auch gegen die Reserve des SCN punkten. Doch von Anfang an bestimmten die Gäste das Geschehen. Die Offensive um Rene Pforr, Thilo Bick und Tim Schindewolf fuhr einen Angriff nach dem anderen, so dass erst Ex-Kleeblättler Bick und Mike Grauer zwei schön rausgespielte Spielzüge vollenden konnten.
Nach der bereits erwähnten Änderung der Taktik lief es schon etwas besser, ein Geniestreich von Marcel Thiel sorgte dann kurz vor der Pause für den Anschlusstreffer. Einen kurz ausgeführten Freistoß „flankte“ er über den überraschten Gästekeeper zum 1:2 ins Tor.
 
Mit zunehmender Dauer der zweiten Hälfte fand unsere Mannschaft dann immer besser ins Spiel und drückte auf den Ausgleich. In der 65. Minute war es dann soweit. Der eingewechselte Sergen Morche schloss bei seinem Debüt einen Angriff zum Ausgleich ab. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, bis erneut Thiel zur Stelle war und das Spiel sogar komplett drehen konnte.
Die Hoffnung auf den zweiten Sieg im zweiten Spiel hielt aber nur kurz. Nach einem Abwehrfehler hatte Bick das letzte Wort in dieser Partie und glich die Partie wieder aus. Kurz darauf war Schluss und ein gerade aufgrund der starken zweiten Hälfte Punkt konnte in Frieda behalten werden.
 
Es spielten: Kevin Kowol – Florian Süss, Sören Krämer, Julian Schädler, Tobias Sponer, Lennart Gries – Stefan Hellwig (46. Matthias Nobach), Christian Schröter, Marcel Thiel – Danny Orth (37. Sergen Morche), Alex Paul
 
Die Bank: Oliver Heeg, Max Kockel, Dominik König, Sergen Morche, Matthias Nobach, Torben Sponer
 
Die Tore: 0:1 Thilo Bick (14‘), 0:2 Mike Grauer (28‘), 1:2 Marcel Thiel (37‘), 2:2 Sergen Morche (65‘), 3:2 Marcel Thiel (83‘), 3:3 Thilo Bick (88‘)
 
Der Schiedsrichter: Ronny Wendorf (SSV Rambach)

Termine

Keine Termine