Herzlich Willkommen!

 

 

Beide Mannschaften hinken aktuell ihren eigenen Erwartungen hinterher, wenngleich für Verein, Trainer und Spieler klar war, dass es eine schwere Saison werden würde. Und auch wenn es in der Qualirunde keinen Auf- oder Absteiger geben wird, haben sich beide Mannschaften die Art und Weise anders vorgestellt. Die Abgänge konnten bisher nicht kompensiert werden, außerdem plagen beide Teams verletzungssorgen. Zusätzlich schwanken die Leistungen zwischen Genie und Wahnsinn, so ist eine Vorschau nur schwer einzuschätzen.


Bei der #zwoten ist so ziemlich alles möglich: vom knappen, leidenschaftlichen Sieg, über ein Torreiches 5:5 bis hin zu einer hohen Niederlage war in den ersten Spielen alles dabei. Die „Erste“ schafft es zwar in allen Spielen ab dem 2. Spieltag 60 gute Minuten zu spielen, steht am Ende aber mit nur 3 Punkten da. Am kommenden Wochenende gilt es für beide Mannschaften sich aus dem eigenen Tief zu holen und sich von dem Gedanken zu lösen, dass die Ergebnisse in der Qualirunde unrelevant sind.

SG FSA II vs. FC Eschwege (Anpfiff: 12:30 Uhr, Willy Flügel-Stadion in Frieda)

Die Jungs sind gut in die Saison gestartet und haben ihr bisher bestes Spiel am ersten Spieltag gegen den SC Niederhone gemacht. Leidenschaft, Kampfgeist und Wille brachten einen 2:1 Auswärtssieg. In den Folgenden Spielen ging es auf und ab. Das Große Manko ist aktuell die Rückwärtsbewegung. Zu viele Gegentore mussten nach Kontern eingesteckt werden und ließen die Köpfe mehr und mehr senken. Sonntag geht es gegen einen direkten Tabellennachbarn, gegen den ein Sieg alles andere als unmöglich ist. Schafft es unser Coach Olli Heeg die Jungs richtig zu motivieren und wird die richtige Einstellung an den Tag gelegt, kann ein wichtiger Sieg vor allem für die Moral, eingefahren werden.

SG FSA I vs. TSV Wichmannshausen I (Anpfiff: 15:00 Uhr, WIlly Flügel - Stadion in Freida)

Das die Jungs Fussball spielen können, haben sie in der Vergangenheit oft genug bewiesen. Aktuell fehlt es wohl am meisten an Selbstvertrauen. Kleine, einfache Fehler machen das eigene Spiel zunichte. Dass die Ausrichtung in dieser Saison eine andere ist, haben alle verinnerlicht, jedoch müssen die richtigen Schlüsse gezogen werden. Ein Rückstand hat in der Vergangenheit noch mehr Motivation freigesetzt, ein Fehlschuss zu mehr Zielstrebigkeit geführt und die Ergebnisse vor allem mehr Spaß gemacht. Die Ergebnisse in dieser Saison zeigen allerdings, dass meist 60 gute Minuten nicht ausreichen, um gegen die Konkurrenz zu bestehen. Und fallen die Gegentore zu unglücklichen Zeitpunkten, ist das Spiel schon vor Abpfiff entschieden – in den meisten Köpfen zumindest. Aber Selbstvertrauen kann man nicht lernen, sondern muss man sich erarbeiten. In jedem Spiel, in jedem Zweikampf und mit jeder Aktion. Soll gegen die „Giggels“ aus Wichmannshausen etwas zählbares herausspringen, werden die Spieler vor allem Mental gefordert sein.

Wir freuen uns auf alle Zuschauer und die Gästemannschaften und weisen vorab schon auf die aktuell geltenden Hygiene- und Abstandregelungen hin. Bitte folgt den Beschilderungen und haltet euch an die Regeln, damit wir noch viele Doppelspieltage zu sehen bekommen!

Bis Sonntag ☘️


Termine

Keine Termine