Herzlich Willkommen!

 

 

Für beide Teams standen am Ende hohe Niederlagen gegen die Mannschaften der SG HNU. Unsere #zwote zog mit 2:7 den Kürzeren. Der ersten Mannschaft reichten keine 60 gute Minuten. Am Ende stand ein deutliches 1:5.
 
SG HNU II vs. SG FSA II
 
Auch im vierten Anlauf in Folge sollte es nichts werden mit einem Sieg der #zwoten. Gegen den starken Gastgeber stand am Ende eine herbe 2:7 Niederlage. Und es ging wieder denkbar schlecht los für unsere Jungs. Bereits nach 5 Minuten das 0:1 durch Patrick Adam. Danny Orth konnte das Spiel nach 12 Minuten zwar zunächst ausgleichen, der Ablauf war jedoch der gleiche wie in der Woche zuvor: im Gegenzug fiel der erneute Führungstreffer der Gastgeber. Und obwohl man im ersten Durchgang noch gut mithalten konnte, fiel kurz vor dem Pausenpfiff das 3:1 durch einen Elfmeter.
Die zweite Halbzeit begann, wie sie schlechter hätte nicht beginnen können. Es waren keine 3 Minuten gespielt, da erhöhte Daniel Asbrand auf das vorentscheidende 4:1. Zwar war es erneut Danny Orth, der mit seinem zweiten Treffer in diesem Spiel noch einmal etwas Hoffnung aufkommen ließ (50. Spielminute), der Gastgeber aber war zu überlegen an diesem Tag. Sören Vossbeck und zweimal der Mann des Tages, Daniel Asbrand, schraubten das Ergebnis zum Leidwesen unserer mitgereisten Fans auf 7:2 hoch. Eine verdiente Niederlage, die die schwache Rückwärtsbewegung der gesamten Mannschaft widerspiegelt. Im nächsten Spiel gegen den FC Eschwege gilt es sich nun wieder zu finden und wichtige Punkte gegen einen direkten Konkurrenten einzufahren.
 
SG HNU I vs. SG FSA I
 
Wie auch die zweite Mannschaft musste die „Erste“ stark ersatzgeschwächt den Weg nach Nesselröden antreten. Dennoch wollte sich die Mannschaft gut verkaufen und die wohl wenigen Möglichkeiten effizient nutzen. Es war das zu erwartende Spiel: HNU mit mehr Ballbesitz, jedoch wenigen Torchancen. Unsere Mannschaft stand tief und lauerte auf Konter. Die erste nennenswerte Chance nutze Lukas Wetterau aber sofort zur 1:0 Führung, die bis dahin auch verdient war. Unsere Jungs kämpften leidenschaftlich und gaben keinen Ball verloren. Nach gut einer Viertelstunde aber die nächste Hiobsbotschaft. Nach einem Zusammenprall verletzte sich Torwart Kevin Kowol am Knöchel und musste verletzt raus. Da wir keinen zweiten Torwart dabeihatten, musste Spielertrainer Sebastian Lenz ins Tor. Nachdem sich alle kurz geschüttelt hatten, konnten die Zuschauer einen Konter aus dem Lehrbuch bestaunen. Einen Ballgewinn kurz vor dem eigenen 16er leitete Jonas Klippert weiter zu Juri Paul, der den Ball schlitzohrig durchlies für Niklas Walter. In eiskalter Torjägermanier schloss unser 17-jähriges Eigengewächs ab und erzielte das 1:1.
 
Bis zum Pausentee war HNU zwar bemüht, jedoch konnte keine echte Chance mehr verbucht werden. Unsere Abwehr um Nils Kotte macht einen blitzsauberen Job und hatte die Stürmer der Heimelf weitestgehend im Griff. Bis zur 60. Spielminute sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie, mit Chancen auf beiden Seiten und es schien, als würde die Mannschaft mit dem nächsten Tor das Spiel für sich entscheiden. Und so sollte es kommen. Binnen zwei Minuten erzielten die Gastgeber 2 Tore und verschafften sich so das erhoffte Polster. Ärgerlich: unmittelbar vor dem 1:2 hatten wir selbst die Führung auf dem Fuss, scheiterten jedoch am Torwart.
In der Folge ließ HNU den Ball gekonnt laufen und kam durch Bjarne Pankow und Niklas Wittich zu einem etwas zu hoch ausgefallenen 5:1 Heimsieg. Unsere Jungs kämpften unermüdlich und hatten die Führung selbst auf dem Fuss, mussten sich jedoch am Ende dem Favoriten geschlagen geben.
 

Termine

Keine Termine