Herzlich Willkommen!

 

 

Vor der Partie hatte man sich mehr ausgerechnet, am Ende stand aber ein leistungsgerechtes Unentschieden!

Bericht:

Als Schiedsrichter Henning Heyen um 18:15 Uhr die Partie zwischen der SG FSA und der SG Meißner anpfiff, waren für viele Fussballkenner die Rollen der Partie doch klar verteilt. Ein Heimsieg für die SG FSA musste her, doch da hatten die Hausherren die Rechnung noch ohne die Jungs aus dem Meißnerland gemacht.

Der Gast begann druckvoll und setzte die FSA-Abwehr in den ersten Minuten mächtig unter Druck. Fehler im Aufbauspiel, ungewohnte Nervosität und wenig Kommunikation erschwerte zudem den Start der Kleeblätter. Folgerichtig erzielte die SG Meißner durch Thrun in der 5.Spielminute das bis dahin verdiente 0:1, indem sich der Gästestürmer stark um zwei FSA-Verteidiger drehte und den Ball unhaltbar für Torwart Waßmann ins linke obere Toreck schoss.

Nun waren auch die Kleeblätter wach und begannen erste Angriffe auf das Tor der Gäste zu starten. Stieff und Harbich waren viel unterwegs, doch der letzte entscheidende Pass wollte noch nicht gelingen.

In Spielminute 37 dann mal eine gute Freistoßsituation für die Heimmannschaft. Jan Stieff wurde von den Beinen geholt, Gästekeeper Heckmann ordnete noch seine Mauer, Jonas Klippert legte sich den Ball schnell hin und einige Fans dachten zurecht: "Der wird doch nicht schon wieder?" - doch wird er! Wie im Hinspiel schoss Klippert den freigegebenen Ball ins rechte untere Toreck und erwischte die gesamte Abwehr der SG Meißner auf dem falschen Fuss. Torwart Heckmann, der noch am linken Pfosten seine Mauer stellte, hatte keine Chance.

Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeit und Trainer Rannio erwartete nun mehr Engagement von seiner Mannschaft, die in der ersten Halbzeit eine der schlechtesten 45 Minuten ihrer diesjährigen Saison spielte.

Im zweiten Spielabschnitt wurde das Spielgeschehen ansehnlicher, blieb jedoch ohne nennenswerte Torchancen bis zur 60.Spielminute, als Pressler im Vollsprint gleich drei!!! FSA-Verteidiger überholte und den Ball unter Keeper Waßmann zum 1:2 in die Maschen schoss.

Der erneute Rückstand setzte bei der heimischen SG dann doch noch die nötigen Kräfte frei. Die Zweikämpfe wurden besser angenommen und Trainer Rannio reagierte 15 Minuten vor Schluss und brachte Lenz und Harbich zurück ins Spiel. Diese Kombination sollte den Kleeblättern dann doch noch zum Punktgewinn verhelfen.

Lenz setzte sich in der 82.Spielminute gut über die rechte Seite durch, flankte nach innen und fand den Kopf von Lucas Harbich, der sich im Luftkampf gleich gegen zwei Meißnerländer durchsetzte und den Ball mit seinem ersten Torversuch am gestrigen Abend in die Maschen beförderte (Saisontor Nummer 14).

In den Schlussminuten ging es nochmal hin und her, aber keine Mannschaft sollte sich nochmal in die Torschützenliste eintragen! So blieb es beim leistungsgerechten 2:2 gegen eine starke SG Meißner, die am gestrigen Freitag eine tolle kämpferische Leistung bot und sicherlich auch einen Sieg verdient gehabt hätte.

Die SG FSA wünscht der SG Meißner viel Erfolg im Abstiegskampf, vor allem das nötige Quäntchen Glück!

Es spielten: Lucas Wassmann - Sebastian Beck (20. Niklas Auweiler), Marcel Müller, Nils Kotte, Sebastian Lenz (46. Leon Auweiler), Viktor Witzel-Paul - Gabriel Kuric, Jonas Klippert, Nico Marquardt - Lucas Harbich (59. Felix Hesse), Jan Stieff

Die Ersatzbank: Leon Auweiler, Niklas Auweiler, Felix Hesse

Die Tore: 0:1 Jannik Thrun (5'), 1:1 Jonas Klippert (37'), 1:2 Marcel Pressler (60'), 2:2 Lucas Harbich (82')

Spieler des Spiels: Folgt!

Schiedsrichter: Henning Heyen (SC Edermünde)

(lh)


Termine

Keine Termine