Herzlich Willkommen!

 

 

Nach einer überragenden ersten Hälfte war das Topspiel schon früh entschieden.

Bericht:

Die Vorzeichen hätten nicht besser sein können, Erster gegen Zweiter, bestes Wetter und ein toller Kader versprachen einen guten Nachmittag auf dem Fussballplatz in Frieda.

Zwei kleine Änderungen in der Routine der FSA-Fussballer gab es in der vergangenen Woche, zum Einen wurde bereits Donnerstag trainiert. 12 Sportkameraden bereiteten sich unter der Leitung von Marcel Thiel auf die anstehende Aufgabe vor. Zum Anderen traf man sich am Spieltag selbst bereits um 11, um bei  gutem Leberkäse von Peter Brand(verlinken?!) gemeinsam zu frühstücken und nochmal den Teamgeist zu stärken. Das Dieser momentan sehr gut ist, zeigt sich allein daran das einige verletzte oder nicht nominierte Spieler ebenfalls am Frühstück teilnahmen, um nochmal bei der Mannschaft sein zu können.

Die verletzten Liste der #zwoten wird immer länger, so wies Coach Gregor Martin vor dem Spiel darauf hin, dass man auch für unsere verletzten oder angeschlagenen Kameraden kämpfen müsse. Trotz Verletzungen konnten die Betreuer wieder aus dem Vollen schöpfen, in Zeiten von 9er Mannschaften und immer mehr Abmeldungen von Teams, keine Selbstverständlichkeit.

Spannung lag in der Luft als um 13:15 der souveräne Schiedsrichter, Eugen Stebner, den ersten Pfiff des heutigen Tages tätigte.

Unsere #zwote begann Druckvoll man merkte schnell, dass man hier nichts anbrennen lassen - und direkt von Beginn an dem Spiel seinen Stempel aufdrücken wollte. Gerade einmal 120 Sekunden ließ man verstreichen ehe Alex Paul das 1:0 markieren konnte, vorbereitet durch eine Ecke von Florian Süss hatte der gegnerischen Keeper keine Chance. Die Ecke hätte vermutlich ohnehin die Torlinie allein überquert, eine Spezialdisziplin von F. Süss, traf er doch auch im Hinspiel schon per direktem Eckball.

FSA spielte weiter nach vorne, alle waren sich sicher ein 1:0 würde nicht reichen.  Folgerichtig erzielte wiederum A.Paul nach Vorlage von Christian Schröter das 2:0 in der 16. Spielminute.

Nur 2 Minuten später tankte sich Nico Marquardt, bei seinem Debut für die #zwote, über die rechte Seite durch und bediente Marcel Thiel, welcher in der Mitte freigelaufen war und sehenswert aus der Drehung abschloss. 3:0 in der 18. Minute, ein Ausrufezeichen. Wer aber glaubte unsere Jungs würden sich ausruhen lag falsch, den sie spielten munter weiter nach vorne.

In der 30. Spielminute dann ein langer Ball von M.Thiel auf J.Paul über die Abwehr hinweg, Juri verwertete diesen unnachahmlich zum 4:0. Wie gut die Kombi Juri und Marcel momentan funktioniert zeigte sich dann auch beim 5:0 6 Minuten später, diesmal revanchierte sich J.Paul für die Vorlage und legte M.Thiel seinen 2. Treffer des heutigen Tages auf.  Noch vor der Pause war es dann abermals Thiels der auf 6:0 stellen konnte, Vorlage Juri Paul.

In der Halbzeit war man sich einig nicht zurückstecken zu wollen und weiter Gas zu geben. Ein kleiner Wehrmutstropfen dann in der 49. Spielminute als Gästestürmer Sharif Rezai nach einem langen Ball über die Abwehr, den heutigen Ehrentreffer für unsere Freunde aus Abterode erzielen konnte.

Dem Spielstand geschuldet verlor die Partie etwas an Fahrt. Beide Teams versuchten aber punktuell Angriffe zu initiieren. In Minute 60 erzielte dann Thiel, seinen insgesamt 19 Saisontreffer und bereits seinen 4. Treffer an diesem Nachmittag. Nach einer Orth-Ecke stand der richtig und köpfte zum 7:1 ein. Kurz darauf durfte er das Spielfeld verlassen und Daniel „Siggi“ Schmerbach kam erneut in die Partie. Nach einigen liegengelassenen Chancen, war es eben dieser, der den 8:1 Schlusspunkt setzen konnte. Für unseren Siggi bereits der 2 Treffer im 2. Einsatz als Feldspieler.

Ein toller Nachmittag für unsere Jungs und ein wichtiger Schritt Richtung Meisterschaft. Dank gilt dem Gegner für eine äußerst faire Partie.

Bereits am Freitag geht es gegen die SG Hopf/Holl/Walburg II wieder um wichtige Punkte. Um 19:00 Uhr gastiert der mittlerweile Tabellendritte im Seeparkstadion in Schwebda.

Es spielten: Sebastian Döring - Florian Süss (33. Danny Orth), Nico Marquardt, Julian Schädler, Maximilian Schmidt, Juri Paul - Christian Schröter, Daniel Schmerbach (46. Jan Guthardt), Daniel Siebert (19. Patrick Morche) - Alexander Paul, Marcel Thiel

Die Ersatzbank: Jan Guthardt, Patrick Morche, Danny Orth

Die Tore: 1:0 Alex Paul (2'), 2:0 Alex Paul (16'), 3:0 Marcel Thiel (18'), 4:0 Juri Paul (30'), 5:0 Marcel Thiel (36'), 6:0 Marcel Thiel (41'), 6:1 Sharif Rezai, 7:1 Marcel Thiel (60'), 8:1 Daniel Schmerbach (89')

Schiedsrichter: Eugen Stebner (SV Reichensachsen)

(fs)


Termine

Keine Termine