Herzlich Willkommen!

 

 

Drei Tore in Durchgang eins reichen für einen ungefährdeten Heimsieg.

Bericht: Bei sommerlichen Temperaturen traten sich die beiden C-Ligisten SG FSA II und FFV Palm Strikers Eschwege in Meinhard - Frieda gegenüber. In der ersten halben Stunde sollte für den Zuschauer noch so einiges Sehenswertes geboten werden, ehe die Partie mit zunehmender Spieldauer etwas verflachte, das Tempo raus war, die Verhältnisse geklärt waren und das Spiel einem Sommerkick ähnelte. Doch der Reihe nach.

Die Hausherren , die Vereinten aus Frieda, Schwebda und Aue, begannen druckvoll und setzten den Gegner in derer Hälfte fest. Das Mittelfeld-Herzstück, gebildet von Schröter, Siebert und Thiel, kreierte die ersten Torchancen. In der 11. Spielminute blitzte das Können von Daniel Siebert auf. Er dribbelte sich in den Strafraum und konnte dort nur noch mit einem elfmeterreifen Foulspiel am Torversuch gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Marcel Thiel in Torjäger- und Elfmeterschützenmanier sicher zum 1:0 Führungstreffer. Dem 25-jährigen Kevin Kowol im Kasten der Gäste blieb keine Chance.

In Spielminute 23 bereits das 2:0. Dieses Mal steuerte der Torschütze zum 1:0, Marcel Thiel, einen Assist bei und flankte exakt auf den "Vorbereiter" des Führungstreffers, Daniel Siebert. Ebbe netzte ein und jubelte bereits das zweite Mal im Dress der Kleeblätter seit seiner Rückkehr aus Wichmannshausen (3 Spiele / 2 Tore).

Der Torjubel war kaum verstummt, da setzte der in bestechender Form befindliche Tim Vopicka noch ein Tor oben drauf. Nach Vorlage von Stefan Böttner, konnte Vopicka zur 3:0 Pausenführung erhöhen.

Bis dato war der Stammtorhüter Daniel Schmerbach auf dem Posten kaum durch die gegnerischen Spieler gefordert worden und konnte auf fast beschäftigungslose 45 Minuten zurückblicken.

Mit neuem Personal ließ Gregor Martin zum Wiederanpfiff agieren. Der Youngster Sebastian Langenohl wurde für Patrick Morche ins Mittelfeld eingewechselt. Stefan Hellwig nahm den Platz vom Strafstoßschützen Marcel Thiel ein. Die Temperaturen setzten beiden Teams zu, sodass im zweiten Durchgang die spielerischen Elemente abnahmen, dennoch schafften es die Meinharder hin und wieder sich ordentlich durch die Hintermannschaft der Palmis zu kombinieren und spielen. Tore sollten nicht mehr bei den Veruschen herausspringen. Jan Vopicka kam dem nächsten Torjubel noch am Nächsten, traf er jedoch nur das Aluminium. Die Gastgeber verwalteten das Ergebnis gut, ohne aber dabei für weitere Ausrufezeichen zu sorgen. Das Spiel glich in den Schlussminuten einem "Sommer-Kick".

FSA gewann die Partie gegen den Tabellenachten Dank einer überzeugenden ersten Spielhälfte, in der man mit 3 Toren die Weichen auf Sieg stellte.

Es spielten: Daniel Schmerbach - Max Schmidt, Julian Schädler, Tim Vopicka - Jan Guthardt, Patrick Morche (46' Sebastian Langenohl), Christian Schröter, Daniel Siebert, Marcel Thiel (46' Stefan Hellwig) - Alex Paul (28' Jan Vopicka), Stefan Böttner

Die Tore: 1:0 Marcel Thiel (11', FE), 2:0 Daniel Siebert (23'), 3:0 Tim Vopicka (24')

Die Ersatzbank: Stefan Hellwig, Jan Vopicka, Sebastian Langenohl

Der Schiedsrichter: Lukas Sander (Kammerbach)

(mn)


Termine

Keine Termine